FANDOM


Europa X
National: Albanien, Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Estland, Färöer, Finnland, Frankreich, Georgien, Gibraltar, Griechenland, Irland, Island, Israel, Italien, Jugoslawien, Kasachstan, Kosovo, Krim, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Niederlande, Nordirland, Nordzypern, Norwegen, Ostdeutschland, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Saarland, San Marino, Schottland, Schweden, Schweiz, Serbien, Serbien und Montenegro, Slowakei, Slowenien, Sowjetunion, Spanien, Tschechien, Tschechoslowakei, Türkei, Ukraine, Ungarn, Wales, Weißrussland, Zypern

International: Europapokal (Fünfjahreswertung)Champions League, Europapokal der Pokalsieger, Europa League, UEFA-Supercup, UI-Cup


Färöer
Fußball auf Färöer (1. Liga)
X
1942, 1943, 1944, 1945, 1946, 1947, 1948, 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017


Färöer (FRO)
Färöer

Fläche: 1.396 km²; Einwohnerzahl: 49.947; Bevölkerungsdichte: 35 EW/km²
Wettbewerbe: seit 1942; Anzahl Saisons: 74
Nationale Liga: Effodeildin; Nationaler Pokal: Løgmanssteypið

Fußballverband: Fótbóltssamband Føroya (FSF, Färöisch)
Gründung: 1979; FIFA-Mitglied: seit 1988; UEFA-Mitglied: seit 1990

Spielbetrieb: Kalenderjahr

Teilnahme am Europapokal: seit 1992/93; Internationale Vereinstitel: keine
Fünfjahreswertung, beste Platzierung: Platz 36 (1993); schlechteste: Platz 51 (2012, 2013, 2014); aktuelle: Platz 48 (2016)

SaisonlisteBearbeiten

Saison Landesmeister Pokalsieger
1. 1942 KÍ Klaksvík (1)
2. 1943 TB Tvøroyri (1)
1944
3. 1945 KÍ Klaksvík (2)
4. 1946 B36 Tórshavn (1)
5. 1947 SÍ Sørvágur (1)
6. 1948 B36 Tórshavn (2)
7. 1949 TB Tvøroyri (2)
8. 1950 B36 Tórshavn (3)
9. 1951 TB Tvøroyri (3)
10. 1952 KÍ Klaksvík (3)
11. 1953 KÍ Klaksvík (4)
12. 1954 KÍ Klaksvík (5)
13. 1955 HB Tórshavn (1) HB Tórshavn (1)
14. 1956 KÍ Klaksvík (6) TB Tvøroyri (1)
15. 1957 KÍ Klaksvík (7) HB Tórshavn (2)
16. 1958 KÍ Klaksvík (8) TB Tvøroyri (2)
17. 1959 B36 Tórshavn (4) HB Tórshavn (3)
18. 1960 HB Tórshavn (2) TB Tvøroyri (3)
19. 1961 KÍ Klaksvík (9) TB Tvøroyri (4)
20. 1962 B36 Tórshavn (5) HB Tórshavn (4)
21. 1963 HB Tórshavn (3) HB Tórshavn (5)
22. 1964 HB Tórshavn (4) HB Tórshavn (6)
23. 1965 HB Tórshavn (5) B36 Tórshavn (1)
24. 1966 KÍ Klaksvík (10) KÍ Klaksvík (1)
25. 1967 KÍ Klaksvík (11) KÍ Klaksvík (2)
26. 1968 KÍ Klaksvík (12) HB Tórshavn (7)
27. 1969 KÍ Klaksvík (13) HB Tórshavn (8)
28. 1970 KÍ Klaksvík (14)
29. 1971 HB Tórshavn (6) HB Tórshavn (9)
30. 1972 KÍ Klaksvík (15) HB Tórshavn (10)
31. 1973 HB Tórshavn (7) HB Tórshavn (11)
32. 1974 HB Tórshavn (8) VB Vágur (1)
33. 1975 HB Tórshavn (9) HB Tórshavn (12)
34. 1976 TB Tvøroyri (4) HB Tórshavn (13)
35. 1977 TB Tvøroyri (5) TB Tvøroyri (5)
36. 1978 HB Tórshavn (10) HB Tórshavn (14)
37. 1979 ÍF Fuglafjørður (1) HB Tórshavn (15)
38. 1980 TB Tvøroyri (6) HB Tórshavn (16)
39. 1981 HB Tórshavn (11) HB Tórshavn (17)
40. 1982 HB Tórshavn (12) HB Tórshavn (18)
41. 1983 GÍ Gøta (1) GÍ Gøta (1)
42. 1984 B68 Toftir (1) HB Tórshavn (19)
43. 1985 B68 Toftir (2) GÍ Gøta (2)
44. 1986 GÍ Gøta (2) NSÍ Runavík (1)
45. 1987 TB Tvøroyri (7) HB Tórshavn (20)
46. 1988 HB Tórshavn (13) HB Tórshavn (21)
47. 1989 B71 Sandoy (1) HB Tórshavn (22)
48. 1990 HB Tórshavn (14) KÍ Klaksvík (3)
49. 1991 KÍ Klaksvík (16) B36 Tórshavn (2)
50. 1992 B68 Toftir (3) HB Tórshavn (23)
51. 1993 GÍ Gøta (3) B71 Sandoy (1)
52. 1994 GÍ Gøta (4) KÍ Klaksvík (4)
53. 1995 GÍ Gøta (5) HB Tórshavn (24)
54. 1996 GÍ Gøta (6) GÍ Gøta (3)
55. 1997 B36 Tórshavn (6) GÍ Gøta (4)
56. 1998 HB Tórshavn (15) HB Tórshavn (25)
57. 1999 KÍ Klaksvík (17) KÍ Klaksvík (5)
58. 2000 VB Vágur (1) GÍ Gøta (5)
59. 2001 B36 Tórshavn (7) B36 Tórshavn (3)
60. 2002 HB Tórshavn (16) NSÍ Runavík (2)
61. 2003 HB Tórshavn (17) B36 Tórshavn (4)
62. 2004 HB Tórshavn (18) HB Tórshavn (26)
63. 2005 B36 Tórshavn (8) GÍ Gøta (6)
64. 2006 HB Tórshavn (19) B36 Tórshavn (5)
65. 2007 NSÍ Runavík (1) EB/Streymur (1)
66. 2008 EB/Streymur (1) EB/Streymur (2)
67. 2009 HB Tórshavn (20) Víkingur Gøta (1)
68. 2010 HB Tórshavn (21) EB/Streymur (3)
69. 2011 B36 Tórshavn (9) EB/Streymur (4)
70. 2012 EB/Streymur (2) Víkingur Gøta (2)
71. 2013 HB Tórshavn (22) Víkingur Gøta (3)
72. 2014 B36 Tórshavn (10) Víkingur Gøta (4)
73. 2015 B36 Tórshavn (11) Víkingur Gøta (5)
74. 2016 Víkingur Gøta (1) KÍ Klaksvík (6)

EhrentafelBearbeiten

Die Ehrentafel stellt die erfolgreichsten Titelträger in der Geschichte des färöischen Fußballs dar, wobei Landesmeister und Pokalsieger berücksichtigt werden.

LandesmeisterBearbeiten

Die 74 Landesmeister verteilen sich auf 13 Vereine. Die meisten Meisterschaften gewann der HB Tórshavn mit 22. Insgesamt gab es 22 Titelverteidigungen. Rekordtitelverteidiger sind der HB Tórshavn und der KÍ Klaksvík mit jeweils 8. Die meisten Meisterschaften in Folge schaffte der KÍ Klaksvík (1966–1970) mit 5.

Pl. Verein (M)
1. HB Tórshavn 22 1955, 1960, 1963, 1964, 1965, 1971, 1973, 1974, 1975, 1978, 1981, 1982, 1988, 1990, 1998, 2002, 2003, 2004, 2006, 2009, 2010, 2013
2. KÍ Klaksvík 17 1942, 1945, 1952, 1953, 1954, 1956, 1957, 1958, 1961, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1972, 1991, 1999
3. B36 Tórshavn 11 1946, 1948, 1950, 1959, 1962, 1997, 2001, 2005, 2011, 2014, 2015
4. TB Tvøroyri 7 1943, 1949, 1951, 1976, 1977, 1980, 1987
5. GÍ Gøta 6 1983, 1986, 1993, 1994, 1995, 1996
6. B68 Toftir 3 1984, 1985, 1992
7. EB/Streymur 2 2008, 2012
8. B71 Sandoy 1 1989
ÍF Fuglafjørður 1 1979
NSÍ Runavík 1 2007
SÍ Sørvágur 1 1947
VB Vágur 1 2000
Víkingur Gøta 1 2016

PokalsiegerBearbeiten

Die 61 Pokalsieger verteilen sich auf 10 Vereine. Die meisten Pokalwettbewerbe gewann der HB Tórshavn mit 26. Insgesamt gab es 21 Titelverteidigungen. Rekordtitelverteidiger ist der HB Tórshavn mit 13. Die meisten Pokalsiege in Folge schaffte der HB Tórshavn (1968–1973) mit 5.

Pl. Verein (P)
1. HB Tórshavn 26 1955, 1957, 1959, 1962, 1963, 1964, 1968, 1969, 1971, 1972, 1973, 1975, 1976, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1984, 1987, 1988, 1989, 1992, 1995, 1998, 2004
2. GÍ Gøta 6 1983, 1985, 1996, 1997, 2000, 2005
KÍ Klaksvík 6 1966, 1967, 1990, 1994, 1999, 2016
4. B36 Tórshavn 5 1965, 1991, 2001, 2003, 2006
TB Tvøroyri 5 1956, 1958, 1960, 1961, 1977
Víkingur Gøta 5 2009, 2012, 2013, 2014, 2015
7. EB/Streymur 4 2007, 2008, 2010, 2011
8. NSÍ Runavík 2 1986, 2002
9. B71 Sandoy 1 1993
VB Vágur 1 1974

TitelgewinneBearbeiten

Die 135 bisher ausgespielten Titelträger (74 Landesmeister und 61 Pokalsieger) verteilen sich auf 13 Vereine. Die meisten nationalen Titel gewann der HB Tórshavn mit 48. Bislang gewann kein färöischer Verein einen Europapokal.

Pl. Verein FRO (M) (P) UEFA (CL) (PS) (EL) (SC) (UI)
1. HB Tórshavn 48 22 26
2. KÍ Klaksvík 23 17 6
3. B36 Tórshavn 16 11 5
4. TB Tvøroyri 12 7 5
GÍ Gøta 12 6 6
6. EB/Streymur 6 2 4
Víkingur Gøta 6 1 5
8. B68 Toftir 3 3
NSÍ Runavík 3 1 2
10. B71 Sandoy 2 1 1
VB Vágur 2 1 1
12. ÍF Fuglafjørður 1 1
SÍ Sørvágur 1 1

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki