FANDOM


Färöer X
1942, 1943, 1944, 1945, 1946, 1947, 1948, 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017


X
Nationaler Spielbetrieb: Albanien, Belgien, Bulgarien, Dänemark (1978), Deutschland, England, Färöer (1978), Finnland (1978), Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irland, Island (1978), Israel, Italien, Jugoslawien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Nordirland, Nordzypern, Norwegen (1978), Ostdeutschland, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino (1978), Schottland, Schweden (1978), Schweiz, Sowjetunion (1978), Spanien, Tschechoslowakei, Türkei, Ungarn, Wales, Zypern

Internationaler Spielbetrieb: Europapokal (5JW)Europapokal der Landesmeister, Europapokal der Pokalsieger, UEFA-Pokal, UEFA-Supercup (1978)


Landesmeister 1978 Pokalsieger 1978
HB Tórshavn HB Tórshavn
HB Tórshavn (1904) HB Tórshavn (1904)

Die Saison 1978 war die 36. Spielzeit auf Färöer. 36. färöischer Landesmeister wurde der HB Tórshavn (zehnter Titel); 23. färöischer Pokalsieger wurde der HB Tórshavn (14. Titel).

InhaltsverzeichnisBearbeiten

Ligasystem / Pokalwettbewerb
1. Liga
2. Liga

RegelnBearbeiten

Folgendermaßen lauteten die Spielregeln im färöischen Ligasystem.

  • Punkteregel: Zwei-Punkte-Regel (Sieg: 2-0 Punkte; Remis: 1-1 Punkt; Niederlage: 0-2 Punkte).
  • Platzierungen: Anzahl Punkte, bessere Tordifferenz, erzielte Tore.

LigasystemBearbeiten

Die Meisterschaft wurde im Rundenmodus entschieden.

1. LigaBearbeiten

Fyrsta deildBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. HB Tórshavn 12 8 4 0 25:13 +12 20-4
2. Meister TB Tvøroyri 12 9 1 2 33:11 +22 19-5
3. VB Vágur 12 5 3 4 21:22 −1 13-11
4. ÍF Fuglafjørður 12 4 3 5 17:15 +2 11-13
5. KÍ Klaksvík 12 1 7 4 15:20 −5 9-15
6. Aufsteiger MB Miðvágur 12 1 5 6 15:30 −15 7-17
7. B36 Tórshavn 12 1 3 8 12:27 −15 5-19
HB Tórshavn (1904) TB Tvøroyri (1892) VB Vágur (1925) ÍF Fuglafjørður (1946) KÍ Klaksvík (1904) MB Miðvágur (1905) B36 Tórshavn (1936)
3:2 1:1 2:1 2:1 2:2 2:0
1:2 4:2 2:0 3:0 1:0 4:2
0:2 1:4 2:0 2:1 1:1 2:1
1:1 1:3 3:0 0:1 4:0 3:2
2:2 0:0 3:3 1:1 3:3 2:2
2:4 0:7 1:2 1:1 2:1 1:2
0:2 0:2 1:5 0:2 0:0 2:2

Färöischer Landesmeister 1978: HB Tórshavn

2. LigaBearbeiten

Onnur deildBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. NSÍ Runavík 12 9 0 3 23:14 +9 18-6
2. Neuling Royn Hvalba 12 8 1 3 35:12 +23 17-7
3. B68 Toftir 12 7 3 2 22:7 +15 17-9
4. EB Eiði 12 4 2 6 15:14 +1 10-14
5. Absteiger Fram Tórshavn 12 3 3 6 13:23 −10 9-15
6. KÍ Klaksvík II 12 3 2 7 14:29 −15 8-16
7. HB Tórshavn II 12 1 3 8 8:31 −23 5-19
NSÍ Runavík (1957) Royn Hvalba (1923) B68 Toftir (1968) EB Eiði (1913) Fram Tórshavn (1975) KÍ Klaksvík (1904) HB Tórshavn (1904)
2:1 2:1 1:0 3:0 1:3 2:1
2:4 1:2 4:0 6:0 5:0 7:1
1:0 0:1 2:1 4:0 2:0 0:0
1:2 0:1 1:1 1:0 4:0 2:0
1:2 1:4 0:0 1:1 1:1 3:1
3:2 2:3 1:6 1:0 0:1 1:2
0:2 0:0 0:3 1:4 0:5 2:2

PokalwettbewerbBearbeiten

Der Pokalwettbewerb wurde im K.-o.-Modus entschieden. Insgesamt nahmen 7 Mannschaften am Wettbewerb teil.

SteypakappinginBearbeiten

Viertelfinale
1 Verein erhielt ein Freilos.
TB TvøroyriMB Miðvágur 1:0
VB VágurKÍ Klaksvík 2:0
ÍF FuglafjørðurB36 Tórshavn 4:2
Halbfinale
VB VágurHB Tórshavn 2:1; HB TórshavnVB Vágur 3:0
ÍF FuglafjørðurTB Tvøroyri 4:3; TB TvøroyriÍF Fuglafjørður 3:1
Finale
TB TvøroyriHB Tórshavn 2:1; HB TórshavnTB Tvøroyri 2:1
WeißWiederholung: HB TórshavnTB Tvøroyri 3:1

Färöischer Pokalsieger 1978: HB Tórshavn

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki