FANDOM


Europapokal.png X
1955/56, 1956/57, 1957/58, 1958/59, 1959/60, 1960/61, 1961/62, 1962/63, 1963/64, 1964/65, 1965/66, 1966/67, 1967/68, 1968/69, 1969/70, 1970/71, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1974/75, 1975/76, 1976/77, 1977/78, 1978/79, 1979/80, 1980/81, 1981/82, 1982/83, 1983/84, 1984/85, 1985/86, 1986/87, 1987/88, 1988/89, 1989/90, 1990/91, 1991/92, 1992/93, 1993/94, 1994/95, 1995/96, 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2007/08, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18


X
Nationaler Spielbetrieb: Albanien (1961), Belgien, Bulgarien, Dänemark (1961), Deutschland, England, Färöer (1961), Finnland (1961), Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irland, Island (1961), Israel, Italien, Jugoslawien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Nordirland, Nordzypern, Norwegen, Ostdeutschland, Österreich, Polen (1961), Portugal, Rumänien, San Marino (1961), Schottland, Schweden (1961), Schweiz, Sowjetunion (1961), Spanien, Tschechoslowakei, Türkei, Ungarn, Wales, Zypern

Internationaler Spielbetrieb: Europapokal (5JW)Europapokal der Landesmeister, Europapokal der Pokalsieger


Europapokal der
Landesmeister 1961/62
Europapokal der
Pokalsieger 1961/62
SL Benfica Atlético Madrid
SL Benfica (1960).png Atlético Madrid (1947).png

Die Saison 1961/1962 war die siebte Spielzeit im Europapokal. Erstmals nahmen Malta und Wales am Europapokal teil. Siebter Gewinner des Europapokals der Landesmeister wurde der SL Benfica (zweiter Titel). Zweiter Gewinner des Europapokals der Pokalsieger wurde Atlético Madrid (erster Titel).

InhaltsverzeichnisBearbeiten

Teilnehmer
Europapokal der Landesmeister (Details)
Europapokal der Pokalsieger (Details)

RegelnBearbeiten

Folgendermaßen lauteten die Spielregeln im Europapokal. Die Finalregeln können abweichen.

  • Europapokal der Landesmeister: Anzahl Punkte, bessere Tordifferenz, Wiederholungsspiel mit Verlängerung, Münzwurf.
  • Europapokal der Pokalsieger: Anzahl Punkte, bessere Tordifferenz, Wiederholungsspiel mit Verlängerung, Münzwurf.

Internationale TeilnehmerBearbeiten

Nachfolgend werden alle Teilnehmer an den internationalen Wettbewerben der Saison 1961/62 aufgeführt. Insgesamt nahmen 52 Vereine am Europapokal teil. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Fünfjahreswertung.

Europapokal der Landesmeister (29): Der Titelverteidiger und alle Landesmeister waren qualifiziert. Das Land des Titelverteidigers durfte zwei Vereine stellen.
Europapokal der Pokalsieger (23): Der Titelverteidiger und alle Pokalsieger waren qualifiziert (war der Pokalsieger bereits für den Europapokal der Landesmeister qualifiziert, rückte der Pokalfinalist nach).

Land Europapokal der Landesmeister Europapokal der Pokalsieger
Österreich.png AUT Austria Wien (1.) Rapid Wien (PS)
Belgien.png BEL Standard Liégeois (1.)
Bulgarien (1948).png BUL CDNA Sofia (1./PS) Spartak Varna (PF)
Dänemark.png DEN B 1913 Odense (1.) Aarhus GF (PS)
England.png ENG Tottenham Hotspur (1./PS) Leicester City (PF)
Spanien (1945).png ESP Real Madrid (1.) Atlético Madrid (PS)
Finnland.png FIN Valkeakosken Haka (1.)
Frankreich.png FRA AS Monaco (1.) UA Sedan-Torcy (PS)
Deutschland.png FRG 1. FC Nürnberg (1.) Werder Bremen (PS)
Ostdeutschland.png GDR ASK Vorwärts Berlin (1.) SC Motor Jena (PS)
Griechenland (1822).png GRE Panathinaikós AO (1.) Olympiakós SFP (PS)
Ungarn.png HUN Vasas SC (1.) Újpesti Dózsa (2.)
Irland.png IRL Drumcondra FC (1.) St. Patrick’s Athletic (PS)
Italien (1946).png ITA Juventus FC (1.) AC Fiorentina (PS-TV/PS)
Luxemburg.png LUX Spora Luxembourg (1.) Alliance Dudelange (PS)
Malta (1943).png MLT Hibernians FC (1.) Floriana FC (PS)
Niederlande.png NED Feijenoord Rotterdam (1.) AFC Ajax (PS)
Nordirland.png NIR Linfield FC (1.) Glenavon FC (PS)
Norwegen.png NOR Fredrikstad FK (1.)
Polen (1927).png POL Górnik Zabrze (1.)
Portugal.png POR SL Benfica (EC-TV/1.)
Sporting CP (2.)
Leixões SC (PS)
Rumänien (1952).png ROU CCA București (1.) Progresul București (PS)
Schottland.png SCO Rangers FC (1.) Dunfermline Athletic (PS)
Schweiz.png SUI Servette FC (1.) FC La Chaux-de-Fonds (PS)
Schweden.png SWE IFK Malmö (1.)
Tschechoslowakei.png TCH Dukla Praha (1./PS) Dynamo Žilina (PF)
Türkei.png TUR Fenerbahçe SK (1.)
Wales.png WAL Swansea Town (PS)
Jugoslawien.png YUG FK Partizan (1.) Vardar Skopje (PS)
  • Folgende Besonderheiten gab es bei den Europapokal-Teilnehmern:
    BEL: Belgien meldete nicht für den Europapokal der Pokalsieger.
    FIN: Finnland meldete nicht für den Europapokal der Pokalsieger.
    NOR: Norwegen meldete nicht für den Europapokal der Pokalsieger.
    POL: Polen meldete nicht für den Europapokal der Pokalsieger.
    SWE: Schweden meldete nicht für den Europapokal der Pokalsieger.
    TUR: Die Türkei meldete nicht für den Europapokal der Pokalsieger.
    WAL: Weil keine Meisterschaft durchgeführt wurde, stellte Wales keinen Europapokal-der-Landesmeister-Teilnehmer.
  • Folgende Anpassungen bei den Meldungen gab es:
    DEN: Dänemark meldete den Tabellenersten zum Zeitpunkt der Meldefrist (B 1913 Odense) als Europapokal-der-Landesmeister-Teilnehmer.
    HUN: Ungarn meldete den Tabellenzweiten (Újpesti Dózsa) als Europapokal-der-Pokalsieger-Teilnehmer.
    POL: Polen meldete den Tabellenersten zum Zeitpunkt der Meldefrist (Górnik Zabrze) als Europapokal-der-Landesmeister-Teilnehmer.
    ROU: Rumänien meldete den Pokalsieger zum Zeitpunkt der Meldefrist (Progresul București) als Europapokal-der-Pokalsieger-Teilnehmer.
    SWE: Schweden meldete den Tabellenersten zum Zeitpunkt der Meldefrist (IFK Malmö) als Europapokal-der-Landesmeister-Teilnehmer.

Europapokal der LandesmeisterBearbeiten

Insgesamt nahmen 29 Vereine am Wettbewerb teil.

VorrundeBearbeiten

28 Vereine bestritten die Vorrunde. Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Achtelfinale.

2 Vereine erhielten ein Freilos.
Ungarn.png Spanien (1945).png Vasas SCReal Madrid 0:2; Spanien (1945).png Ungarn.png Real MadridVasas SC 3:1
Polen (1927).png England.png Górnik ZabrzeTottenham Hotspur 4:2; England.png Polen (1927).png Tottenham HotspurGórnik Zabrze 8:1
Belgien.png Norwegen.png Standard LiégeoisFredrikstad FK 2:1; Norwegen.png Belgien.png Fredrikstad FKStandard Liégeois 0:2
Deutschland.png Irland.png 1. FC NürnbergDrumcondra FC 5:0; Irland.png Deutschland.png Drumcondra FC1. FC Nürnberg 1:4
Griechenland (1822).png Italien (1946).png Panathinaikós AOJuventus FC 1:1; Italien (1946).png Griechenland (1822).png Juventus FCPanathinaikós AO 2:1
Bulgarien (1948).png Tschechoslowakei.png CDNA SofiaDukla Praha 4:4; Tschechoslowakei.png Bulgarien (1948).png Dukla PrahaCDNA Sofia 2:1
Frankreich.png Schottland.png AS MonacoRangers FC 2:3; Schottland.png Frankreich.png Rangers FCAS Monaco 3:2
Rumänien (1952).png Österreich.png CCA BucureştiAustria Wien 0:0; Österreich.png Rumänien (1952).png Austria WienCCA Bucureşti 2:0
Luxemburg.png Dänemark.png Spora LuxembourgB 1913 Odense 0:6; Dänemark.png Luxemburg.png B 1913 OdenseSpora Luxembourg 9:2
Schweden.png Niederlande.png IFK GöteborgFeijenoord Rotterdam 0:3; Niederlande.png Schweden.png Feijenoord RotterdamIFK Göteborg 8:2
Portugal.png Jugoslawien.png Sporting CPFK Partizan 1:1; Jugoslawien.png Portugal.png FK PartizanSporting CP 2:0
Schweiz.png Malta (1943).png Servette FCHibernians FC 5:0; Malta (1943).png Schweiz.png Hibernians FCServette FC 1:2
Ostdeutschland.png Nordirland.png ASK Vorwärts BerlinLinfield FC 3:0; Nordirland.png Ostdeutschland.png Linfield FCASK Vorwärts Berlin 0:3
Weiß.pngLinfield FC – ASK Vorwärts Berlin wurde kampflos 0:3 gewertet.

AchtelfinaleBearbeiten

16 Vereine bestritten das Achtelfinale (1 Verein trat neu zum Wettbewerb hinzu). Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Viertelfinale.

Österreich.png Portugal.png Austria WienSL Benfica 1:1; Portugal.png Österreich.png SL BenficaAustria Wien 5:1
Dänemark.png Spanien (1945).png B 1913 OdenseReal Madrid 0:3; Spanien (1945).png Dänemark.png Real MadridB 1913 Odense 9:0
Niederlande.png England.png Feijenoord RotterdamTottenham Hotspur 1:3; England.png Niederlande.png Tottenham HotspurFeijenoord Rotterdam 1:1
Belgien.png Finnland.png Standard LiégeoisValkeakosken Haka 5:1; Finnland.png Belgien.png Valkeakosken HakaStandard Liégeois 0:2
Türkei.png Deutschland.png Fenerbahçe SK1. FC Nürnberg 1:2; Deutschland.png Türkei.png 1. FC NürnbergFenerbahçe SK 1:0
Jugoslawien.png Italien (1946).png FK PartizanJuventus FC 1:2; Italien (1946).png Jugoslawien.png Juventus FCFK Partizan 5:0
Schweiz.png Tschechoslowakei.png Servette FCDukla Praha 4:3; Tschechoslowakei.png Schweiz.png Dukla PrahaServette FC 2:0
Ostdeutschland.png Schottland.png ASK Vorwärts BerlinRangers FC 1:2; Schottland.png Ostdeutschland.png Rangers FCASK Vorwärts Berlin 4:1
Weiß.pngRangers FC – ASK Vorwärts Berlin (1:0) wurde abgebrochen, wiederholt und endete 4:1.

ViertelfinaleBearbeiten

8 Vereine bestritten das Viertelfinale. Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Halbfinale.

Deutschland.png Portugal.png 1. FC NürnbergSL Benfica 3:1; Portugal.png Deutschland.png SL Benfica1. FC Nürnberg 6:0
Italien (1946).png Spanien (1945).png Juventus FCReal Madrid 0:1; Spanien (1945).png Italien (1946).png Real MadridJuventus FC 0:1
Weiß.pngWiederholung: Real MadridJuventus FC 3:1
Tschechoslowakei.png England.png Dukla PrahaTottenham Hotspur 1:0; England.png Tschechoslowakei.png Tottenham HotspurDukla Praha 4:1
Belgien.png Schottland.png Standard LiégeoisRangers FC 4:1; Schottland.png Belgien.png Rangers FCStandard Liégeois 2:0

HalbfinaleBearbeiten

4 Vereine bestritten das Halbfinale. Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Finale.

Portugal.png England.png SL BenficaTottenham Hotspur 3:1; England.png Portugal.png Tottenham HotspurSL Benfica 2:1
Spanien (1945).png Belgien.png Real MadridStandard Liégeois 4:0; Belgien.png Spanien (1945).png Standard LiégeoisReal Madrid 0:2

FinaleBearbeiten

Das Finale wurde in einem Spiel auf neutralem Boden ausgetragen. Bei Gleichstand waren eine Verlängerung, ein Wiederholungsspiel mit eventueller Verlängerung und zuletzt ein Münzwurf vorgesehen.

Portugal.png Spanien (1945).png SL BenficaReal Madrid 5:3

Gewinner des Europapokals der Landesmeister 1961/62: SL Benfica

Europapokal der PokalsiegerBearbeiten

Insgesamt nahmen 23 Vereine am Wettbewerb teil.

VorrundeBearbeiten

22 Vereine bestritten die Vorrunde. Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Achtelfinale.

8 Vereine erhielten ein Freilos.
Frankreich.png Spanien (1945).png UA Sedan-TorcyAtlético Madrid 2:3; Spanien (1945).png Frankreich.png Atlético MadridUA Sedan-Torcy 4:1
Wales.png Ostdeutschland.png Swansea TownSC Motor Jena 2:2; Ostdeutschland.png Wales.png SC Motor JenaSwansea Town 5:1
Malta (1943).png Ungarn.png Floriana FCÚjpesti Dózsa 2:5; Ungarn.png Malta (1943).png Újpesti DózsaFloriana FC 10:2
Schweiz.png Portugal.png FC La Chaux-de-FondsLeixões SC 6:2; Portugal.png Schweiz.png Leixões SCFC La Chaux-de-Fonds 5:0
Schottland.png Irland.png Dunfermline AthleticSt. Patrick’s Athletic 4:1; Irland.png Schottland.png St. Patrick’s AthleticDunfermline Athletic 0:4
Nordirland.png England.png Glenavon FCLeicester City 1:4; England.png Nordirland.png Leicester CityGlenavon FC 3:1
Österreich.png Bulgarien (1948).png Rapid WienSpartak Varna 0:0; Bulgarien (1948).png Österreich.png Spartak VarnaRapid Wien 2:5

AchtelfinaleBearbeiten

16 Vereine bestritten das Achtelfinale (1 Verein trat neu zum Wettbewerb hinzu). Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Viertelfinale.

England.png Spanien (1945).png Leicester CityAtlético Madrid 1:1; Spanien (1945).png England.png Atlético MadridLeicester City 2:0
Italien (1946).png Österreich.png AC FiorentinaRapid Wien 3:1; Österreich.png Italien (1946).png Rapid WienAC Fiorentina 2:6
Ostdeutschland.png Luxemburg.png SC Motor JenaAlliance Dudelange 7:0; Luxemburg.png Ostdeutschland.png Alliance DudelangeSC Motor Jena 2:2
Niederlande.png Ungarn.png AFC AjaxÚjpesti Dózsa 2:1; Ungarn.png Niederlande.png Újpesti DózsaAFC Ajax 3:1
Deutschland.png Dänemark.png Werder BremenAarhus GF 2:0; Dänemark.png Deutschland.png Aarhus GFWerder Bremen 2:3
Griechenland (1822).png Tschechoslowakei.png Olympiakós SFPDynamo Žilina 2:3; Tschechoslowakei.png Griechenland (1822).png Dynamo ŽilinaOlympiakós SFP 1:0
Portugal.png Rumänien (1952).png Leixões SCProgresul București 1:1; Rumänien (1952).png Portugal.png Progresul BucureștiLeixões SC 0:1
Schottland.png Jugoslawien.png Dunfermline AthleticVardar Skopje 5:0; Jugoslawien.png Schottland.png Vardar SkopjeDunfermline Athletic 2:0

ViertelfinaleBearbeiten

8 Vereine bestritten das Viertelfinale. Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Halbfinale.

Deutschland.png Spanien (1945).png Werder BremenAtlético Madrid 1:1; Spanien (1945).png Deutschland.png Atlético MadridWerder Bremen 3:1
Tschechoslowakei.png Italien (1946).png Dynamo ŽilinaAC Fiorentina 3:2; Italien (1946).png Tschechoslowakei.png AC FiorentinaDynamo Žilina 2:0
Ostdeutschland.png Portugal.png SC Motor JenaLeixões SC 1:1; Portugal.png Ostdeutschland.png Leixões SCSC Motor Jena 1:3
Ungarn.png Schottland.png Újpesti DózsaDunfermline Athletic 4:3; Schottland.png Ungarn.png Dunfermline AthleticÚjpesti Dózsa 0:1

HalbfinaleBearbeiten

4 Vereine bestritten das Halbfinale. Die Sieger nach Hin- und Rückspiel erreichten das Finale.

Ostdeutschland.png Spanien (1945).png SC Motor JenaAtlético Madrid 0:1; Spanien (1945).png Ostdeutschland.png Atlético MadridSC Motor Jena 4:0
Italien (1946).png Ungarn.png AC FiorentinaÚjpesti Dózsa 2:0; Ungarn.png Italien (1946).png Újpesti DózsaAC Fiorentina 0:1

FinaleBearbeiten

Das Finale wurde in einem Spiel auf neutralem Boden ausgetragen. Bei Gleichstand waren eine Verlängerung, ein Wiederholungsspiel mit eventueller Verlängerung und zuletzt ein Münzwurf vorgesehen.

Spanien (1945).png Italien (1946).png Atlético MadridAC Fiorentina 1:1, V 0:0
Weiß.pngWiederholung: Atlético MadridAC Fiorentina 3:0

Gewinner des Europapokals der Pokalsieger 1961/62: Atlético Madrid

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki