FANDOM


Europa X
1871/72, 1872/73, 1873/74, 1874/75, 1875/76, 1876/77, 1877/78, 1878/79, 1879/80, 1880/81, 1881/82, 1882/83, 1883/84, 1884/85, 1885/86, 1886/87, 1887/88, 1888/89, 1889/90, 1890/91, 1891/92, 1892/93, 1893/94, 1894/95, 1895/96, 1896/97, 1897/98, 1898/99, 1899/00, 1900/01, 1901/02, 1902/03, 1903/04, 1904/05, 1905/06, 1906/07, 1907/08, 1908/09, 1909/10, 1910/11, 1911/12, 1912/13, 1913/14, 1914/15, 1915/16, 1916/17, 1917/18, 1918/19, 1919/20, 1920/21, 1921/22, 1922/23, 1923/24, 1924/25, 1925/26, 1926/27, 1927/28, 1928/29, 1929/30, 1930/31, 1931/32, 1932/33, 1933/34, 1934/35, 1935/36, 1936/37, 1937/38, 1938/39, 1939/40, 1940/41, 1941/42, 1942/43, 1943/44, 1944/45, 1945/46, 1946/47, 1947/48, 1948/49, 1949/50, 1950/51, 1951/52, 1952/53, 1953/54, 1954/55, 1955/56, 1956/57, 1957/58, 1958/59, 1959/60, 1960/61, 1961/62, 1962/63, 1963/64, 1964/65, 1965/66, 1966/67, 1967/68, 1968/69, 1969/70, 1970/71, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1974/75, 1975/76, 1976/77, 1977/78, 1978/79, 1979/80, 1980/81, 1981/82, 1982/83, 1983/84, 1984/85, 1985/86, 1986/87, 1987/88, 1988/89, 1989/90, 1990/91, 1991/92, 1992/93, 1993/94, 1994/95, 1995/96, 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2007/08, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18


Saison 2003/04 in Europa
X
Nationaler Spielbetrieb: Albanien, Andorra, Armenien (2003), Aserbaidschan, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Estland (2003), Färöer (2003), Finnland (2003), Frankreich, Georgien, Gibraltar, Griechenland, Irland (2003), Island (2003), Israel, Italien, Kasachstan (2003), Kosovo, Kroatien, Lettland (2003), Liechtenstein, Litauen (2003), Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Niederlande, Nordirland, Nordzypern, Norwegen (2003), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland (2003), San Marino, Schottland, Schweden (2003), Schweiz, Serbien und Montenegro, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Wales, Weißrussland (2003), Zypern

Internationaler Spielbetrieb: Europapokal (5JW)Champions League, UEFA-Pokal, UEFA-Supercup (2003), UI-Cup (2003)


Die Saison 2003/2004 war die 133. Spielzeit in der Geschichte des europäischen Vereinsfußballs. In 55 Ländern wurden Wettbewerbe ausgespielt, wobei es 54 Landesmeister und 55 Pokalsieger in der Saison gab. Zudem wurden vier internationale Wettbewerbe durchgeführt.

Internationale TitelträgerBearbeiten

Champions League (1992) Champions League 2003/04
Sieger: FC Porto (2)
UEFA-Pokal (1971) UEFA-Pokal 2003/04
Sieger: Valencia CF (1)
UEFA-Supercup (1999) UEFA-Supercup 2003
Sieger: AC Milan (4)
UI-Cup UI-Cup 2003
Sieger: AC Perugia (1), FC Schalke 04 (1), Villarreal CF (1)

Nationale TitelträgerBearbeiten

Albanien Albanien 2003/04
Landesmeister: SK Tirana (21)
Pokalsieger: Partizani Tirana (15)
Andorra Andorra 2003/04
Landesmeister: FC Santa Coloma (3)
Pokalsieger: FC Santa Coloma (4)
Armenien Armenien 2003
Landesmeister: Pyunik FA (5)
Pokalsieger 2003/04: Pyunik FA (3)
Aserbaidschan Aserbaidschan 2003/04
Landesmeister: Neftçi PFK (4)
Pokalsieger: Neftçi PFK (5)
Belgien Belgien 2003/04
Landesmeister: RSC Anderlecht (27)
Pokalsieger: Club Brugge (9)
Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 2003/04
Landesmeister: NK Široki Brijeg (1)
Pokalsieger: Modriča Maksima (1)
Bulgarien Bulgarien 2003/04
Landesmeister: Lokomotiv Plovdiv (1)
Pokalsieger: Liteks Lovech (2)
Dänemark Dänemark 2003/04
Landesmeister: FC København (4)
Pokalsieger: FC København (3)
Deutschland Deutschland 2003/04
Landesmeister: Werder Bremen (4)
Pokalsieger: Werder Bremen (5)
England England 2003/04
Landesmeister: Arsenal FC (13)
Pokalsieger: Manchester United (11)
Estland Estland 2003
Landesmeister: Tallinna Flora (7)
Pokalsieger 2003/04: FC Levadia (3)
Färöer Färöer 2003
Landesmeister: HB Tórshavn (17)
Pokalsieger: B36 Tórshavn (4)
Finnland Finnland 2003
Landesmeister: HJK Helsinki (21)
Pokalsieger: HJK Helsinki (8)
Frankreich Frankreich 2003/04
Landesmeister: Olympique Lyonnais (3)
Pokalsieger: Paris Saint-Germain (6)
Georgien Georgien 2003/04
Landesmeister: VIT Jorjia (1)
Pokalsieger: Dinamo Tbilisi (8)
Gibraltar Gibraltar 2003/04
Landesmeister: Newcastle FC (9)
Pokalsieger: Newcastle FC (7)
Griechenland Griechenland 2003/04
Landesmeister: Panathinaikós AO (19)
Pokalsieger: Panathinaikós AO (16)
Irland Irland 2003
Landesmeister: Shelbourne FC (11)
Pokalsieger: Longford Town (1)
Island Island 2003
Landesmeister: KR Reykjavík (24)
Pokalsieger: ÍA Akranes (9)
Israel Israel 2003/04
Landesmeister: Maccabi Haifa (8)
Pokalsieger: Ihud Bnei Sakhnin (1)
Italien (2003) Italien 2003/04
Landesmeister: AC Milan (17)
Pokalsieger: SS Lazio (4)
Kasachstan Kasachstan 2003
Landesmeister: Ertis Pavlodar (5)
Pokalsieger: Qayrat Almatı (5)
Kosovo Kosovo 2003/04
Landesmeister: KF Prishtina (3)
Pokalsieger: Kosova Prishtinë (1)
Kroatien Kroatien 2003/04
Landesmeister: Hajduk Split (6)
Pokalsieger: Dinamo Zagreb (7)
Lettland Lettland 2003
Landesmeister: Skonto FC (12)
Pokalsieger: FK Ventspils (1)
Liechtenstein Liechtenstein 2003/04
Landesmeister: –
Pokalsieger: FC Vaduz (33)
Litauen Litauen 2003
Landesmeister: FBK Kaunas (5)
Pokalsieger: Žalgiris Vilnius (5)
Luxemburg Luxemburg 2003/04
Landesmeister: Jeunesse Esch (27)
Pokalsieger: F91 Dudelange (1)
Malta Malta 2003/04
Landesmeister: Sliema Wanderers (25)
Pokalsieger: Sliema Wanderers (19)
Mazedonien Mazedonien 2003/04
Landesmeister: Pobeda Prilep (1)
Pokalsieger: Sloga Jugomagnat Skopje (3)
Moldawien Moldawien 2003/04
Landesmeister: Sheriff Tiraspol (4)
Pokalsieger: Zimbru Chișinău (4)
Niederlande Niederlande 2003/04
Landesmeister: AFC Ajax (29)
Pokalsieger: FC Utrecht (3)
Nordirland Nordirland 2003/04
Landesmeister: Linfield FC (45)
Pokalsieger: Glentoran FC (20)
Nordzypern Nordzypern 2003/04
Landesmeister: Çetinkaya TSK (10)
Pokalsieger: Küçük Kaymaklı TSK (6)
Norwegen Norwegen 2003
Landesmeister: Rosenborg BK (18)
Pokalsieger: Rosenborg BK (9)
Österreich Österreich 2003/04
Landesmeister: Grazer AK (1)
Pokalsieger: Grazer AK (4)
Polen Polen 2003/04
Landesmeister: Wisła Kraków (9)
Pokalsieger: Lech Poznań (4)
Portugal Portugal 2003/04
Landesmeister: FC Porto (20)
Pokalsieger: SL Benfica (27)
Rumänien Rumänien 2003/04
Landesmeister: Dinamo București (17)
Pokalsieger: Dinamo București (11)
Russland Russland 2003
Landesmeister: CSKA Moskva (1)
Pokalsieger 2003/04: Terek Grozny (1)
San Marino (1862) San Marino 2003/04
Landesmeister: SS Pennarossa (1)
Pokalsieger: SS Pennarossa (1)
Schottland Schottland 2003/04
Landesmeister: Celtic FC (39)
Pokalsieger: Celtic FC (32)
Schweden Schweden 2003
Landesmeister: Djurgårdens IF (10)
Pokalsieger: IF Elfsborg (2)
Schweiz Schweiz 2003/04
Landesmeister: FC Basel (10)
Pokalsieger: FC Wil 1900 (1)
Serbien und Montenegro Serbien und Montenegro 2003/04
Landesmeister: FK Crvena Zvezda (4)
Pokalsieger: FK Crvena Zvezda (8)
Slowakei Slowakei 2003/04
Landesmeister: MŠK Žilina (3)
Pokalsieger: Artmedia Petržalka (1)
Slowenien Slowenien 2003/04
Landesmeister: ND Gorica (2)
Pokalsieger: NK Maribor (5)
Spanien Spanien 2003/04
Landesmeister: Valencia CF (6)
Pokalsieger: Real Zaragoza (6)
Tschechien Tschechien 2003/04
Landesmeister: Baník Ostrava (1)
Pokalsieger: Sparta Praha (2)
Türkei Türkei 2003/04
Landesmeister: Fenerbahçe SK (15)
Pokalsieger: Trabzonspor (7)
Ukraine Ukraine 2003/04
Landesmeister: Dynamo Kyiv (11)
Pokalsieger: Shakhtar Donetsk (5)
Ungarn Ungarn 2003/04
Landesmeister: Ferencvárosi TC (28)
Pokalsieger: Ferencvárosi TC (20)
Wales Wales 2003/04
Landesmeister: Rhyl FC (1)
Pokalsieger: Rhyl FC (3)
Weißrussland (1995) Weißrussland 2003
Landesmeister: FK Homel (1)
Pokalsieger 2003/04: Shakhtsyor Salihorsk (1)
Zypern (1960b) Zypern 2003/04
Landesmeister: APOEL Lefkosía (18)
Pokalsieger: AEK Lárnakas (1)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki