FANDOM


Europa.png X
1871/72, 1872/73, 1873/74, 1874/75, 1875/76, 1876/77, 1877/78, 1878/79, 1879/80, 1880/81, 1881/82, 1882/83, 1883/84, 1884/85, 1885/86, 1886/87, 1887/88, 1888/89, 1889/90, 1890/91, 1891/92, 1892/93, 1893/94, 1894/95, 1895/96, 1896/97, 1897/98, 1898/99, 1899/00, 1900/01, 1901/02, 1902/03, 1903/04, 1904/05, 1905/06, 1906/07, 1907/08, 1908/09, 1909/10, 1910/11, 1911/12, 1912/13, 1913/14, 1914/15, 1915/16, 1916/17, 1917/18, 1918/19, 1919/20, 1920/21, 1921/22, 1922/23, 1923/24, 1924/25, 1925/26, 1926/27, 1927/28, 1928/29, 1929/30, 1930/31, 1931/32, 1932/33, 1933/34, 1934/35, 1935/36, 1936/37, 1937/38, 1938/39, 1939/40, 1940/41, 1941/42, 1942/43, 1943/44, 1944/45, 1945/46, 1946/47, 1947/48, 1948/49, 1949/50, 1950/51, 1951/52, 1952/53, 1953/54, 1954/55, 1955/56, 1956/57, 1957/58, 1958/59, 1959/60, 1960/61, 1961/62, 1962/63, 1963/64, 1964/65, 1965/66, 1966/67, 1967/68, 1968/69, 1969/70, 1970/71, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1974/75, 1975/76, 1976/77, 1977/78, 1978/79, 1979/80, 1980/81, 1981/82, 1982/83, 1983/84, 1984/85, 1985/86, 1986/87, 1987/88, 1988/89, 1989/90, 1990/91, 1991/92, 1992/93, 1993/94, 1994/95, 1995/96, 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2007/08, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18


Saison 1965/66 in Europa
X
Nationaler Spielbetrieb: Albanien, Belgien, Bulgarien, Dänemark (1965), Deutschland, England, Färöer (1965), Finnland (1965), Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irland, Island (1965), Israel, Italien, Jugoslawien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Nordirland, Nordzypern, Norwegen (1965), Ostdeutschland, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino (1965), Schottland, Schweden (1965), Schweiz, Sowjetunion (1965), Spanien, Tschechoslowakei, Türkei, Ungarn (1965), Wales, Zypern

Internationaler Spielbetrieb: Europapokal (5JW)Europapokal der Landesmeister, Europapokal der Pokalsieger


Die Saison 1965/1966 war die 95. Spielzeit in der Geschichte des europäischen Vereinsfußballs. In 38 Ländern (ohne Nordzypern) wurden Wettbewerbe ausgespielt, wobei es 35 Landesmeister und 36 Pokalsieger in der Saison gab. Zudem wurden zwei internationale Wettbewerbe durchgeführt.

Internationale TitelträgerBearbeiten

Europapokal der Landesmeister (1955).png Europapokal der Landesmeister 1965/66
Sieger: Real Madrid (6)
Europapokal der Pokalsieger.png Europapokal der Pokalsieger 1965/66
Sieger: Borussia Dortmund (1)

Nationale TitelträgerBearbeiten

Albanien (1946).png Albanien 1965/66
Landesmeister: KS 17 Nëntori Tirana (8)
Pokalsieger: Partizani Tirana (7)
Belgien.png Belgien 1965/66
Landesmeister: RSC Anderlechtois (12)
Pokalsieger: Standard Liégeois (2)
Bulgarien (1948).png Bulgarien 1965/66
Landesmeister: CSKA Cherveno Zname Sofia (13)
Pokalsieger: Slavia Sofia (4)
Dänemark.png Dänemark 1965
Landesmeister: Esbjerg fB (4)
Pokalsieger 1965/66: Aalborg BK (1)
Deutschland.png Deutschland 1965/66
Landesmeister: TSV 1860 München (1)
Pokalsieger: Bayern München (2)
England.png England 1965/66
Landesmeister: Liverpool FC (7)
Pokalsieger: Everton FC (3)
Färöer.png Färöer 1965
Landesmeister: HB Tórshavn (5)
Pokalsieger: B36 Tórshavn (1)
Finnland.png Finnland 1965
Landesmeister: Valkeakosken Haka (3)
Pokalsieger: Åbo IFK (1)
Frankreich.png Frankreich 1965/66
Landesmeister: FC Nantes (2)
Pokalsieger: RC Strasbourg (2)
Gibraltar (1939).png Gibraltar 1965/66
Landesmeister: Glacis United (1)
Pokalsieger: –
Griechenland (1822).png Griechenland 1965/66
Landesmeister: Olympiakós SFP (16)
Pokalsieger: AEK Athína (7)
Irland.png Irland 1965/66
Landesmeister: Waterford FC (1)
Pokalsieger: Shamrock Rovers (17)
Island.png Island 1965
Landesmeister: KR Reykjavík (19)
Pokalsieger: Valur Reykjavík (1)
Israel.png Israel 1965/66
Landesmeister: Hapoel Tel Aviv (9)
Pokalsieger: Hapoel Haifa (2)
Italien (1946).png Italien 1965/66
Landesmeister: FC Internazionale (10)
Pokalsieger: AC Fiorentina (3)
Jugoslawien.png Jugoslawien 1965/66
Landesmeister: FK Vojvodina (1)
Pokalsieger: OFK Beograd (5)
Liechtenstein.png Liechtenstein 1965/66
Landesmeister: –
Pokalsieger: FC Vaduz (12)
Luxemburg.png Luxemburg 1965/66
Landesmeister: Aris Bonnevoie (2)
Pokalsieger: Spora Luxembourg (7)
Malta.png Malta 1965/66
Landesmeister: Sliema Wanderers (18)
Pokalsieger: Floriana FC (12)
Niederlande.png Niederlande 1965/66
Landesmeister: AFC Ajax (11)
Pokalsieger: Sparta Rotterdam (3)
Nordirland.png Nordirland 1965/66
Landesmeister: Linfield FC (27)
Pokalsieger: Glentoran FC (8)
Norwegen.png Norwegen 1965
Landesmeister: Vålerenga IF (1)
Pokalsieger: Skeid Fotball (7)
Ostdeutschland.png Ostdeutschland 1965/92
Landesmeister: FC Vorwärts Berlin (5)
Pokalsieger: BSG Chemie Leipzig (2)
Österreich.png Österreich 1965/66
Landesmeister: Admira Wien (7)
Pokalsieger: Admira Wien (5)
Polen (1927).png Polen 1965/66
Landesmeister: Górnik Zabrze (7)
Pokalsieger: Legia Warszawa (4)
Portugal.png Portugal 1965/66
Landesmeister: Sporting CP (12)
Pokalsieger: Sporting Braga (1)
Rumänien (1965).png Rumänien 1965/66
Landesmeister: Petrolul Ploiești (4)
Pokalsieger: Steaua București (7)
San Marino (1862).png San Marino 1965
Landesmeister: –
Pokalsieger: SS Juvenes (1)
Schottland.png Schottland 1965/66
Landesmeister: Celtic FC (21)
Pokalsieger: Rangers FC (19)
Schweden.png Schweden 1965
Landesmeister: Malmö FF (6)
Pokalsieger: –
Schweiz.png Schweiz 1965/66
Landesmeister: FC Zürich (4)
Pokalsieger: FC Zürich (1)
Sowjetunion (1955).png Sowjetunion 1965
Landesmeister: Torpedo Moskva (2)
Pokalsieger: Spartak Moskva (8)
Spanien (1945).png Spanien 1965/66
Landesmeister: Atlético Madrid (5)
Pokalsieger: Real Zaragoza (2)
Tschechoslowakei.png Tschechoslowakei 1965/66
Landesmeister: Dukla Praha (8)
Pokalsieger: Dukla Praha (3)
Türkei.png Türkei 1965/66
Landesmeister: Beşiktaş JK (2)
Pokalsieger: Galatasaray SK (4)
Ungarn.png Ungarn 1965
Landesmeister: Vasas SC (4)
Pokalsieger: Rába ETO Győr (1)
Wales.png Wales 1965/66
Landesmeister: –
Pokalsieger: Swansea Town (5)
Zypern (1960b).png Zypern 1965/66
Landesmeister: Omónia Lefkosías (2)
Pokalsieger: Apóllon Lemesoú (1)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki