FANDOM


Europa.png X
1871/72, 1872/73, 1873/74, 1874/75, 1875/76, 1876/77, 1877/78, 1878/79, 1879/80, 1880/81, 1881/82, 1882/83, 1883/84, 1884/85, 1885/86, 1886/87, 1887/88, 1888/89, 1889/90, 1890/91, 1891/92, 1892/93, 1893/94, 1894/95, 1895/96, 1896/97, 1897/98, 1898/99, 1899/00, 1900/01, 1901/02, 1902/03, 1903/04, 1904/05, 1905/06, 1906/07, 1907/08, 1908/09, 1909/10, 1910/11, 1911/12, 1912/13, 1913/14, 1914/15, 1915/16, 1916/17, 1917/18, 1918/19, 1919/20, 1920/21, 1921/22, 1922/23, 1923/24, 1924/25, 1925/26, 1926/27, 1927/28, 1928/29, 1929/30, 1930/31, 1931/32, 1932/33, 1933/34, 1934/35, 1935/36, 1936/37, 1937/38, 1938/39, 1939/40, 1940/41, 1941/42, 1942/43, 1943/44, 1944/45, 1945/46, 1946/47, 1947/48, 1948/49, 1949/50, 1950/51, 1951/52, 1952/53, 1953/54, 1954/55, 1955/56, 1956/57, 1957/58, 1958/59, 1959/60, 1960/61, 1961/62, 1962/63, 1963/64, 1964/65, 1965/66, 1966/67, 1967/68, 1968/69, 1969/70, 1970/71, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1974/75, 1975/76, 1976/77, 1977/78, 1978/79, 1979/80, 1980/81, 1981/82, 1982/83, 1983/84, 1984/85, 1985/86, 1986/87, 1987/88, 1988/89, 1989/90, 1990/91, 1991/92, 1992/93, 1993/94, 1994/95, 1995/96, 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2000/01, 2001/02, 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2007/08, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18


Saison 1938/39 in Europa
X
Nationaler Spielbetrieb: Albanien (1938), Belgien, Böhmen und Mähren, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Estland, Finnland (1938), Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irland, Island (1938), Italien, Jugoslawien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Nordirland, Norwegen, Palästina, Polen (1938), Portugal, Rumänien, San Marino (1938), Schottland, Schweden, Schweiz, Sowjetunion (1938), Spanien, Türkei, Ungarn, Wales, Zypern


Die Saison 1938/1939 war die 68. Spielzeit in der Geschichte des europäischen Vereinsfußballs. In 35 Ländern (ohne Albanien, Liechtenstein und San Marino) wurden Wettbewerbe ausgespielt, wobei es 33 Landesmeister und 24 Pokalsieger in der Saison gab. Offizielle internationale Wettbewerbe wurden noch nicht ausgetragen.

Österreich wurde vor der Saison in Deutschland eingegliedert. Die Tschechoslowakei spaltete sich vor der Saison in Böhmen und Mähren und die Slowakei auf. Die Slowakei wird in dieser Saison nicht dargestellt, weil dort der Saisonrhythmus verändert wurde.

Nationale TitelträgerBearbeiten

Belgien.png Belgien 1938/39
Landesmeister: K Beerschot VAC (7)
Pokalsieger: –
Böhmen und Mähren.png Böhmen und Mähren 1938/39
Landesmeister: SK Slavia (1)
Pokalsieger: –
Bulgarien (1879).png Bulgarien 1938/39
Landesmeister: Slavia Sofia (4)
Pokalsieger: Shipka Sofia (1)
Dänemark.png Dänemark 1938/39
Landesmeister: B.93 København (7)
Pokalsieger: –
Deutschland (1935).png Deutschland 1938/39
Landesmeister: FC Schalke 04 (4)
Pokalsieger 1938: Rapid Wien (1)
England.png England 1938/39
Landesmeister: Everton FC (5)
Pokalsieger: Portsmouth FC (1)
Estland.png Estland 1938/39
Landesmeister: Tallinna Estonia (5)
Pokalsieger 1938: Tallinna Sport (1)
Finnland.png Finnland 1938
Landesmeister: HJK Helsinki (9)
Pokalsieger: –
Frankreich.png Frankreich 1938/39
Landesmeister: FC Sète 34 (2)
Pokalsieger: RC Paris (2)
Gibraltar (1939).png Gibraltar 1938/39
Landesmeister: Prince of Wales FC (17)
Pokalsieger: King’s Regiment’s 2nd Battalion (1)
Griechenland (1822).png Griechenland 1938/39
Landesmeister: AEK Athína (1)
Pokalsieger: AEK Athína (2)
Irland.png Irland 1938/39
Landesmeister: Shamrock Rovers (6)
Pokalsieger: Shelbourne FC (1)
Island (1918).png Island 1938
Landesmeister: Valur Reykjavík (6)
Pokalsieger: –
Italien (1861).png Italien 1938/39
Landesmeister: AGC Bologna (5)
Pokalsieger: AS Ambrosiana-Inter (1)
Jugoslawien (1918).png Jugoslawien 1938/39
Landesmeister: BSK Beograd (5)
Pokalsieger: –
Lettland (1918).png Lettland 1938/39
Landesmeister: Olimpija Liepāja (7)
Pokalsieger 1938: Rīgas Vilki (1)
Litauen.png Litauen 1938/39
Landesmeister: LGSF Kaunas (1)
Pokalsieger: –
Luxemburg.png Luxemburg 1938/39
Landesmeister: Stade Dudelange (1)
Pokalsieger: US Dudelange (1)
Malta (1923).png Malta 1938/39
Landesmeister: Sliema Wanderers (10)
Pokalsieger: Melita FC (1)
Niederlande.png Niederlande 1938/39
Landesmeister: AFC Ajax (7)
Pokalsieger: WVV Wageningen (1)
Nordirland (1783).png Nordirland 1938/39
Landesmeister: Belfast Celtic (12)
Pokalsieger: Linfield FC (20)
Norwegen.png Norwegen 1938/39
Landesmeister: Fredrikstad FK (2)
Pokalsieger: Sarpsborg FK (3)
Israel (1927).png Palästina 1938/39
Landesmeister: Hapoel Tel Aviv (4)
Pokalsieger: Hapoel Tel Aviv (5)
Polen (1927).png Polen 1938
Landesmeister: Ruch Chorzów (5)
Pokalsieger: –
Portugal.png Portugal 1938/39
Landesmeister: FC Porto (2)
Pokalsieger: Académica Coimbra (1)
Rumänien (1867).png Rumänien 1938/39
Landesmeister: Venus București (7)
Pokalsieger: Rapid București (4)
Schottland.png Schottland 1938/39
Landesmeister: Rangers FC (24)
Pokalsieger: Clyde FC (1)
Schweden.png Schweden 1938/39
Landesmeister: IF Elfsborg (2)
Pokalsieger: –
Schweiz.png Schweiz 1938/39
Landesmeister: Grasshoppers Zürich (10)
Pokalsieger: Lausanne-Sports (2)
Sowjetunion (1923).png Sowjetunion 1938
Landesmeister: Spartak Moskva (2)
Pokalsieger: Spartak Moskva (1)
Spanien (1938).png Spanien 1938/39
Landesmeister: –
Pokalsieger: Sevilla FC (2)
Türkei.png Türkei 1938/39
Landesmeister: –
Pokalsieger: –
Ungarn (1919b).png Ungarn 1938/39
Landesmeister: Újpest FC (5)
Pokalsieger: –
Wales (1807).png Wales 1938/39
Landesmeister: –
Pokalsieger: South Liverpool FC (1)
Zypern (1914).png Zypern 1938/39
Landesmeister: APOEL Lefkosía (4)
Pokalsieger: AEL Lemesós (1)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki